HGV – Locanda Sudtirolese

Allgemein

Das Logo der HGV-Gruppe „Südtiroler Gasthaus“, das auf einem Schild den Eingangsbereich der 25 Gastbetriebe ziert, besteht aus vier Symbolen, den beiden Schriftzügen „Südtiroler Gasthaus“ und „locanda sudtirolese“ und dem HGV-Logo. Diese Gruppe von traditionellen Gastbetrieben ist ähnlich zu der Gruppe „Tiroler Wirtshaus“ der Gastbetriebe im Norden Tirols. Beachtenswert ist der strickte Verzicht des HGV und der Gruppe „Südtiroler Gasthaus“ des faschistischen Namen “Alto Adige”. Dies ist ein Beweis dafür, dass das Traditionelle und Kulturelle im Gastbetrieb aus jeder Sicht mehr Wert ist als falsche Kulissen aufzubauen und zu verkaufen. Ein Kompliment dafür an diese Gruppe! Zu bedauern ist allerdings, dass im inneren der Broschüre die Adressen der Südtiroler Wirtshäuser teilweise mit faschistischen, falschen und erfundenen Tolomei-Namen angegeben werden. Hier bedarf es an Aufklärung und Richtigstellung. Eine Bemerkung am Rande: Wie wäre es gewesen, wenn die HGV-Gruppe hier zu Lande die Südtiroler Gastbetriebe mit dem „Tiroler Wirtshaus“ geziert hätte? Das wäre eines der ersten Zeichen für die Einheit Tirols im Gastgewerbe gewesen!

, , , , , , , , , , ,
Gröden muss bleiben!
Sinnlose Änderung in “Val Gardena” – Proteste weiten sich aus!

Ähnliche Beiträge

Menü