Charakter der Namen

Allgemein, Namen

PARTSCHINS – Das Alter mancher Ortsnamen reicht über Jahrhunderte oder gar Jahrtausende zurück. Die meisten unserer Ortsnamen haben eine einfache Herkunft. Sie wurden nicht spontan vergeben und waren oft schon in Gebrauch, bevor sie erstmals schriftlich erwähnt wurden. Bis ins 19. Jahrhundert waren viele unserer Vorfahren  des Schreibens nicht kundig und der Pfarrer schrieb bei der Registrierung kirchlicher Amtshandlungen die Familien- wie auch die Ortsnamen, so wie er sie verstand. Dialektische Sprachfärbungen und der Wechsel des Pfarrers, konnten dazu führen, dass sich die Schreibweise eines Namens änderte. Echte Ortsnamen dienen lediglich zur Orientierung der Menschen. Schreibtischerfindungen eines Ettore Tolomeis hingegen sollen Besitzrechte eines Nationalstaates legitimieren. Der Frage ob Namen deshalb wirklich nur Schall und Rauch sind kann auf der Internetseite www.toponomastik.com nachgegangen werden.

Von Dietmar Weithaler

, , , , , ,
Toponomastik: Querdenker mit Lösung
90 Jahre faschistische Ortsnamengebung in Südtirol: Schützenbund fordert Annullierung der faschistischen Dekrete

Ähnliche Beiträge

Menü