Tolomeis Erben haben wieder zugeschlagen – aus „Rittner Horn“ wird „Horn Rittner“

BOZEN – Der Tourismusverein Ritten wirbt im Logo für das Rittner Horn mit „Horn Rittner“ bzw. auf Italienisch mit „Corno del Renon“. Wäre der Sachverhalt nicht so ein ernster, müsste man über die sprachliche Kreativität der Entwerfer dieses Rittner-Horn-Logos fast lachen. Denn die Grundlage für das Logo bildete nicht der deutsche, sondern der so genannte „italienische“ Name „Corno del Renon“. Dieser wurde offenbar, und zwar einem stimmigeren Layout zuliebe, kurzerhand mit „Horn Rittner“ rückübersetzt.

Der SOKO Tatort „Alto Adige“ ist es schleierhaft, wie ein historisch fundierte Name wie „Rittner Horn“ derart stümperhaft ins Lächerliche gezogen und entstellt werden kann. Wir wünschen uns, dass mit den historisch gewachsenen Namen zukünftig sensibler umgegangen wird, sei es in Bezug auf das Rittner Horn, sei es  in den übrigen Fällen. Den Erfindern des „Horn Rittner“ möchten wir Folgendes mitgeben: „Strengts euch künftig mehr an!“

, , , , ,
Lob an die Baubiologen: Sudtirolo braucht kein “Alto Adige”
Aktion Ortsnamen – Spurensicherung im Pustertal

Ähnliche Beiträge

Menü