Gemeinderatsbeschluss ohne Inhalt?!

VAHRN – Mit großer Verwunderung nimmt der Südtiroler Schützenbund zur Kenntnis, dass in der Gemeinde Vahrn ein gefasster Gemeinderatsbeschluss ganz offensichtlich nicht eingehalten wird. Im September 2017 fasste besagter Gemeinderat nämlich folgenden Beschluss: „(…) die angestammten deutschsprachigen Namen für Berge, Seen, Bäche, Weiler, Flurnamen und überall dort, wo keine Übersetzungen per Gesetz notwendig sind, in…

Tolomei rund um den Kalterer See

KALTERN – Auf Wanderwegen rund um den Kalterer See feiert Südtirols Totengräber Ettore Tolomei derzeit fröhliche Urständ. So darf er sich über neue Wegweis-Schilder freuen auf denen seine faschistischen Erfindungen frisch angebracht wurden. Darauf weist der Südtiroler Schützenbund in einer Aussendung hin. Dazu ein Beispiel: Die Ruine Leuchtenburg wird nun als „Rovine di Castelchiaro“ angegeben.…

Tolomeis Erben haben wieder zugeschlagen – aus „Rittner Horn“ wird „Horn Rittner“

BOZEN – Der Tourismusverein Ritten wirbt im Logo für das Rittner Horn mit „Horn Rittner“ bzw. auf Italienisch mit „Corno del Renon“. Wäre der Sachverhalt nicht so ein ernster, müsste man über die sprachliche Kreativität der Entwerfer dieses Rittner-Horn-Logos fast lachen. Denn die Grundlage für das Logo bildete nicht der deutsche, sondern der so genannte…

Alto Adige – Über die freiwillige Verwendung eines aufgezwungenen Ortsnamens

BOZEN – Immer wieder begegnet uns in Südtirol der Begriff „Alto Adige“ als offizielle italienische Landesbezeichnung. Aber woher kommt er? In den Jahren 1797-1798 war der „Distretto  del Alto Adige“ eine süd-östlich von Verona gelegene Verwaltungseinheit des „Dipartimento del Benaco“ mit der Verwaltungshauptstatt Desenzano. Es war Teil der kurzlebigen Cisalpinen Republik. Mit der damalige Grafschaft…

Lob für den ASGB: Toponomastik nicht nur Aufgabe der Schützen

BOZEN – Der Autonome Südtiroler Gewerkschaftsbund ASGB hat sich bei seinem 13. Bundeskongress im September 2014 unter anderem auch mit dem Thema Toponomastik in Südtirol beschäftigt. Darüber zeigt sich der Südtiroler Schützenbund erfreut. Es sei wichtig, dass dieses Thema wieder verstärkt öffentlich diskutiert werde. Die Stellungnahme des ASGB beweise einmal mehr, dass es sich dabei…

Muss das sein? Sentres.com und die erfundenen Ortsnamen

BOZEN – „Muss das wirklich sein? Müssen Tolomeis Phantasienamen auch den deutschen Nutzern zugemutet werden?“, so der Südtiroler Schützenbund in einer Aussendung. Es geht dabei um die Neugestaltung der digitalen Wanderkarten bei sentres.com, dem bekannten Online-Wander- und Tourenführer für Südtirol. Sentres hatte kürzlich angekündigt, alle Karten nur mehr zweisprachig zu beschriften, um den Nutzern die…

Es liegt an uns – Gedanken zur Toponomastik in Südtirol

Allgemein, Faschismus, Namen
Als 1904 ein gewisser Herr aus Rovereto einen Berg im hintersten Ahrntal bestieg und ein großes „I“ einmeißelte, begann ein Kulturverbrechen ohne Gleichen. Die Rede ist von Ettore Tolomei und seiner angeblichen Erstbesteigung des Klockerkarkopfes, den er zur „Vetta d’Italia“ erklärte. Was folgte war eine Fälschungsaktion bisher unbekannten Ausmaßes. Innerhalb von nur 40 Tagen erfand…

Bletterbach hat nichts mit Blättern zu tun

Der Bletterbach der gleichnamigen Schlucht, die gerne als „Grand Canyon Südtirols“ bezeichnet wird und zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört, wird im Italienischen häufig als „Rio delle Foglie“ beschrieben. In Wirklichkeit jedoch hat der Bletterbach nichts mit den Blättern zu tun. Das Hydronym (Bachname) beinhaltet ein Tiroler Verb plettern, das in etwa ‘eilig dahinfließen’ bedeutet und, wie das…

Sieht so die versprochene Lösung aus? Neue Landestoponomastik in Olang

Bisher war die Örtlichkeit “Gassl” in der Gemeinde Olang stets nur einsprachig beschildert. Der historisch gewachsene Ortsname war völlig ausreichend, keiner störte sich daran, keiner der zahlreichen Urlauber am nahegelegenen Kronplatz ging verloren. Der Straßendienst des Landes scheint das neue Landesgesetz zur Toponomastik auf seine ganz eigene Weise zu interpretieren. Während nämlich von Seiten der…
Menü