Alles Entscheidungssache: Rein deutsche Orts- und Flurnamen im neuen Magazin „Our Dolomites“

BOZEN – Kürzlich ist ein neues Magazin mit dem Namen „Our Dolomites“ im Süd-Tiroler-Blätterwald erschienen. Im Leitartikel schreibt der Verantwortliche Koordinator des Magazins Roland Beikircher, dass es ihm ein Anliegen sei, ein Medium speziell für die Einheimischen herauszugeben. Die Zeitung erscheint zweisprachig – also deutsch und italienisch – und möge laut Beikircher viele Eindrücke von…

Lob für Professor Annibale Salsa

BOZEN – Annibale Salsa, Professor für philosophische und kulturelle Anthropologie, spricht sich ganz klar gegen die faschistischen Toponyme in Südtirol aus. Für ihn sei es unverständlich, dass die „Accademia della Crusca” die von Tolomei erfundenen Namen verteidigt. Laut Professor Salsa dienten die faschistischen geographischen Namen der „Erniedrigung und Zwangsitalianisierung einer tausendjährigen Kultur”, wie die Tageszeitung…

Lob an die Baubiologen: Sudtirolo braucht kein “Alto Adige”

BOZEN – Der Verein Baubiologie Südtirol (bioedilizia sudtirolo) verzichtet auf den faschistisch belasteten Begriff “Alto Adige” und verwendet stattdessen im Italienischen den historisch korrekten Begriff “Sudtirolo”. Darüber zeigt sich der Südtiroler Schützenbund in einer Aussendung erfreut. Dies sei ein weiteres Beispiel, dass es keine Namensfälschungen brauche. “Keine Privatperson und kein privater Verein sind gezwungen, die…

Ein Lob an die Kräuterbauern: Sudtirolo braucht kein „Alto Adige“

BOZEN – Die Vereinigung der Südtiroler Kräuterbauern (Ass. Colltiv. piante officinali Sudtirolesi) verwendet an Stelle des faschistisch belasteten „Alto Adige“ im Italienischen lieber den historisch korrekten Begriff „Sudtirolo“ (www.malvae.com). Darüber zeigt sich der Südtiroler Schützenbund erfreut. Dies beweise einmal mehr, dass getrost auf die Namensfälschungen von Ettore Tolomei verzichtet werden kann, so der Schützenbund in…

Lob für den ASGB: Toponomastik nicht nur Aufgabe der Schützen

BOZEN – Der Autonome Südtiroler Gewerkschaftsbund ASGB hat sich bei seinem 13. Bundeskongress im September 2014 unter anderem auch mit dem Thema Toponomastik in Südtirol beschäftigt. Darüber zeigt sich der Südtiroler Schützenbund erfreut. Es sei wichtig, dass dieses Thema wieder verstärkt öffentlich diskutiert werde. Die Stellungnahme des ASGB beweise einmal mehr, dass es sich dabei…

Wohin fährt der Bus?

BOZEN/PARTSCHINS – Manchmal kommt eben nichts, dann steht man da, im Nirgendwo, und niemand stellt von Rot auf Grün. Diese Ansicht teilt die SOKO Tatort „Alto Adige“ in Bezug auf eine gravierende Nachlässigkeit bei der Ausarbeitung des Busfahrplans der Linie 265. Vor einem knappen Jahr sollte Südtirols Ortsnamensproblematik durch ein Landesgesetz geregelt werden. Die Arbeitsgruppe…
Fahne mit Trauerflor

Tolomei siegt auf ganzer Linie – Beflaggung mit Trauerflor

Schützen rufen zur Beflaggung der Tiroler-Fahne mit Trauerflor auf. SÜDTIROL – In den kommenden Stunden und Tagen droht einer der größten Wünsche von Ettore Tolomei, dem Totengräber Südtirols, Wirklichkeit zu werden. Gewählte Volksvertreter deutscher und ladinischer Muttersprache sowie Abgeordnete des PD wollen mit einem Landesgesetz die Möglichkeit schaffen, dass die erfundenen faschistischen Ortsnamen für alle…
Menü